Joblinge Ruhr

Die Initiative JOBLINGE schließt die Lücke zwischen Herkunft und Zukunft: für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund sowie für junge Flüchtlinge. Das klassische JOBLINGE Programm und JOBLINGE Kompass, das neue Programm für Flüchtlinge zielen darauf ab, die Teilnehmer in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln.

In Deutschland ist eine viel zu große Zahl junger Menschen, die den Sprung von der Schule in die Ausbildung nicht schaffen, die arbeitslos sind oder sich in Maßnahmen des sogenannten Übergangssystems zwischen Schule und Beruf befinden. Dieses System kostet den Staat jährlich Milliarden Euro, die Kosten für Sozialleistungen nicht eingerechnet. Das Problem setzt sich fort: Wer als junger Mensch keine berufliche Ausbildung abschließt, hat als Erwachsener ein erheblich höheres Risiko langzeitarbeitslos zu werden.

Neben der Verantwortung für jeden Einzelnen kann es sich Deutschland weder aus volkswirtschaftlicher noch betriebswirtschaftlicher Sicht leisten, auf das Potential der Jugendlichen zu verzichten. Bedingt durch den demografischen Wandel ergeben sich zudem bereits große Fachkräfteengpässe in verschiedensten Branchen. Gleichzeitig steht Deutschland vor der großen Aufgabe, hunderttausende Flüchtlinge in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren. Und das so schnell und chancengleich wie möglich.

In dem sechsmonatigen, intensiven Programm erlernen die „Joblinge“ zunächst in Gruppenprojekten wichtige Sozial- und Jobkompetenzen, erhalten Orientierung über die eigenen Stärken und passenden Berufe, bevor sie dann in JOBLINGE-Partnerunternehmen Praxiserfahrung sammeln. Die Jugendlichen erhalten die Chance, sich ihren Ausbildungsplatz aus eigener Kraft zu „erarbeiten“ – unabhängig von Schulnoten und klassischen Bewerbungsgesprächen.

Im klassischen Programm gelingt den Jugendlichen so nach nur sechs Monaten eine große persönliche Entwicklung. Unterstützt von einem starken Netzwerk aus öffentlicher Hand, Unternehmen, Mentoren und hauptamtlichen Mitarbeitern, aber vor allem aus eigener Kraft „erarbeiten“ sich die Teilnehmer ihren Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Die IEW unterstützt seit dem Jahr 2013 finanziell über den Standort Ruhr die sehr erfolgreiche Joblinge-Initiative.
Wollen Sie sich ebenfalls engagieren oder möchten Sie sich nur informieren, dann klicken Sie hier

© 2018 IEW